FANDOM


Staffel 1 Folge 23 Heartbeat of the Black CityBearbeiten

Die Wölfe erreichen die Kuppe und erkunden die Umgebung. Die Eingänge sind schwer bewacht und ein Eindringen scheint unmöglich. Das Rudel teilt sich auf und während Kiba und Tsume nach einem Durchschlupf suchen, beschaffen Hige und Toboe Vorräte. Zur selben Zeit versuchen Blue und Cher ID Karten zu bekommen.


Blue und Cher sind, genau wie Kiba, Tsume, Hige und Toboe; bei Jaggaras Stadt angekommen. Jedoch kommen sie nicht direkt in die Stadt rein. Während die beiden Frauen überlegen, wie sie an die dafür benötigten ID- Marken kommen, werden sie von zwei schrägen Typen angemacht. Als diese nicht reagieren; als Cher ihnen sagt, sie sollen sie loslassen; greift Blue ein. Die Typen wollen sich nun sie greifen, doch sie haben nicht mit der Schnelligkeit und Kraft von Blue gerechnet, die mit den beiden kurzen Prozess macht. In der Zwischenzeit teilen sich die vier Wölfe in zwei Gruppen auf, um nicht aufzufallen. Hige und Toboe gehen zusammen los, ebenso Kiba und Tsume. Kiba und Tsume begegnen bald den gleichen Typen, die Blue und Cher angemacht haben. Nach einem kurzen Kampf erfahren sie von ihnen, wie sie zum Schloss kommen, in dem sie Cheza vermuten. Hige und Toboe gelangen derweile durch einen alten Aufzug in die Stadt. Kaum sind sie in der Stadt, wird Hige von unerklärlichen Kopfschmerzen geplagt und Toboe verliert ihn aus den Augen.