FANDOM


Staffel 1 Folge 8 Song of SleepBearbeiten

Der Suchtrupp von Cher ist Cheza und den Wölfen dicht auf den Fersen. Die Gruppe trifft auf eine alte Frau, die Ähnlichkeit mit Cheza besitzt. Die alte Frau erzählt Cheza und den Wölfen die Geschichte der Hinobita


Der Suchtrupp ist noch immer unterwegs, um Cheza zu finden; trotz des letzten Angriffes der Wölfe. Cher erinnert sich an den weißen Hund von damals und kommt kurz auf den Gedanken, dass er ein Wolf sein könnte. Währenddessen sind Kiba, Tsume, Hige, Toboe und Cheza weiter unterwegs. Kiba und Tsume streiten sich um den Sinn von Chezas Begleitung, bis diese ein Lied singt, von dem die Wölfe müde werden und schließlich einschlafen. Am nächsten Morgen sind Toboe und Hige in einer Stadt unterwegs. Beide haben ein Geschenk für Cheza besorgt, die sie gegenseitig als überflüssig beschimpfen; bis ein unheimliches Wesen auftaucht, vor dem sie fliehen. Währenddessen wacht Tsume auf, der noch neben Cheza geschlafen hat; und Kiba kommt zurück. Bald kommen auch die beiden anderen und wollen Cheza die Geschenke geben. Den Mantel lässt sie liegen, aber die Stiefel, die Hige mitgebracht hat, begeistern sie. Plötzlich kommt eine alte Frau zu ihnen. Es stellt sich heraus, dass sie wie Cheza auch eine Blumenjungfrau ist. Als der Suchtrupp auftaucht, bringt sie Cheza und die Wölfe in ihr Haus. Dort versucht sie Cheza zu überreden, bei ihr zu bleiben. Doch Cheza will mit den Wölfen mitgehen. Kurz bevor sie aufbrechen, geht Cheza noch einmal zu der Frau zurück. Dann kann die Reise weitergehen.