FANDOM


Folge5

Staffel 1 Folge 6 The Successors Bearbeiten

Kiba hat sich von dem Kampf mit Zalis Rudel immer noch nicht ganz erholt. Als Hige und Toboe sich auf den Weg machen um Nahrung zu suchen, wird Hige von einer Gruppe von Menschen gefangengenommen und bewusstlos geschlagen.


'Blumen sind ganz schön gerissene Zeitgenossen. Auch wenn sie verschwunden sind, sind sie noch lange nicht ausgestorben. Das gleiche gilt auch für die Wölfe. Solange es den Mond gibt, werden die Blumen nicht sterben; und die Wölfe ebenso wenig'Damit verabschiedet Sali die vier jungen Wölfe.


Die vier jungen Wölfe Kiba, Hige, Toboe und Tsume sind noch immer in dieser trostlosen Stadt, weil sie hier den Duft von Mondblumen gerochen hatten. Doch leider wurden sie enttäuscht. Kiba legt sich mit dem dort ansäßigen Rudel an, was das Fass zum Überlaufen bringt. Das Rudel von Sali will die jungen Wölfe einfangen und zum Arbeiten zwingen. Aber sie planen es hinter dem Rücken von ihrem Anführer. Dadurch verschärft sich die Lage zunehmend. Hige wird von den Männern aus dem Rudel gefangen. Da die Männer, an die er verkauft wurde, ihn für nicht zähmbar halten, wollen sie ihn in den Müllverbrenner schieben. Zum Glück kommen die drei Anderen mit Sali noch in letzter Minute und retten Hige. Sali begleitet die Vier zu einem alten Tunnel und somit geht die Reise zum Paradies weiter.